Dicht säen – Streit ernten? Instrumente der Stadtentwicklung

dichtsaen

Im Rahmen der Sechsten Architekturwoche A6 erarbeitet Johannes Jörg gemeinsam mit Markus Vogl (querkraft, Wien), Thomas Gerstmeir (Gerstmeir Inić Architekten) und Andreas Müsseler (Meili, Peter Architekten München) ein Statement zur Fachtagung “Dicht säen – Streit ernten? – Instrumente der Stadtentwicklung”.
Die Fachtagung wirft einen Blick in die Werkstatt der urbanen Produktion. Sie beleuchtet Positionen zur Dichte aus verschiedenen Perspektiven, beginnend mit einer Bestandsaufnahme zum Status Quo: welche Instrumente bestimmen die Dichte unserer Städte? Zu den Zielen: welche Art Dichte wollen wir eigentlich? Bis zur spekulativen Frage: mit welchen anderen Methoden könnte man städtische Dichte und städtische Qualität noch produzieren? Im Labor werden Dichte-Experimente aus einer visionär-wissenschaftlichen Perspektive formuliert. Das Labor visualisiert im Versuchsaufbau unterschiedliche Szenarien, in denen bestehende Regeln außer Kraft gesetzt und neue Parameter und Werkzeuge experimentell erprobt werden können. Was wäre, wenn es so wäre?

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 20. Mai 2014, 13.00 – 19.00 Uhr
Ort: Evangelische Stadtakademie, Herzog-Wilhelm-Straße 24