Philosophie

Als öko-soziales Geschäftsmodell verfolgt Grüne Welle nicht nur wirtschaftliche Ziele, sondern setzt menschliche Werte als Richtschnur für unternehmerisches Handeln. Inhaltlich möchten wir Beiträge für die Lösung öko-sozialer Problemstellungen leisten. Undogmatisches, nachhaltiges Handeln auf ökonomischer, ökologischer, sozialer und persönlicher Ebene findet nicht nur in der Projektarbeit Berücksichtigung. Auch in der Unternehmensführung und -organisation wird der Nachhaltigkeitsgedanke verwirklicht. Die Geschäftsidee verknüpft hohe Professionalität mit unorthodoxen Planungsmethoden und hochwertige Gestaltung mit ökosystemarem Denken.

Als Landschaftsarchitekten lesen wir die gesamte terrestrische Erdoberfläche als Landschaft, gleich ihrer Nutzung für Infrastrukturen, Industrie, Stadt, Dorf, Agrarwirtschaft oder Naturschutz. Jede Form von Landschaft und jeder Teil einer Landschaft hat es verdient, mit Respekt und Gewissenhaftigkeit behandelt, genutzt und gestaltet zu werden. Nachhaltige Entwicklungen können auf unterschiedlichsten Wegen erzielt werden und müssen stets aus dem Ort heraus und mit den Menschen und ihrer Kultur gestaltet werden. Grüne Welle bedient sich dabei nicht nur klassischer Methodik, sondern entwickelt mit seinen Kunden auch unkonventionelle Planungskonzepte und räumliche Strategien, die den Nutzer integrieren und den Identifikationswert eines Ortes erhöhen.