Rathaus Unterensingen

Nichtoffener Planungswettbewerb
Umbau und Erweiterung Rathaus Unterensingen
Wettbewerbsbeitrag
in Zusammenarbeit mit SPACE4
www.space4.de

Konzept Freiraum
Durch einen schlichten, versetzt parallel gestellten Baukörper gelingt es, die historische, städtebauliche Raumkonstellation nachzuvollziehen. Der historische Altbau erhält ein modernes Gegenüber, im Spannungsfeld des Gebäudeensembles entsteht der Rathausplatz. Ein runder Brunnen akzentuiert den Raum und schafft Aufenthaltsqualität. Zu den Grünflächen des Friedhofs bildet der Rathausgarten den räumlichen Abschluss.

Freiraumgestaltung
Der neue Rathausplatz spannt sich auf zwischen den beiden Baukörpern und über die Kirchstraße hinweg. Der Platzbelag mit geschliffenem Natursteinpflaster bindet das historische Schmuckstück und den Neubau in einen würdigen Kontext zusammen, und sorg für eine klare, räumliche Ablesbarkeit der historischen bzw. neu interpretierten Ortsmitte.

Die Eingangsbereiche der beiden Baukörper liegen vis-à-vis, auf dem gleichen Höhenniveau und bilden ein spannungsvolles Gegenüber. Der neue Rathausbrunnen bildet nicht nur das Bindeglied im Spannungsraum des Rathausensembles, sondern dient dem Aufenthalt, als Sitzgelegenheit und Kindern zum Spiel. Der Höhenverlauf der Kirchstraße wird mit auslaufenden Treppenstufen aufgefangen. Auf der Stirnseite des Altbaus sind Fahrradanlehnbügel, ein barrierefreier Gebäudezugang sowie Behindertenstellplätze angeordnet.
Zwischen den beiden Baukörpern kann man an die Hangkante herantreten und den Blick ins Tal schweifen lassen. Der Rathausgarten ist als ruhiger Aufenthaltsraum gestaltet, lädt ein zum Verweilen und bildet eine traumhafte Kulisse für Hochzeitsfotos oder Sektempfang. Eine mit Kletterrosen bewachsene Pergola gestaltet den räumlichen Abschluss des öffentlichen Freiraums zum Friedhof und rahmt den Ausblick in die Niederungen des Neckartals.

Eine Fuge zwischen Rathausgarten und Neubau ermöglicht eine direkte Wegebeziehung zwischen Rathausplatz und Zugangsbereich des Friedhofs. Aus dem Hang schiebt sich ein Sockelgeschoss das Neben- und Technikräume beherbergt. Das Flachdach führt mit einer intensiven Dachbegrünung die Wiesenvegetation der Hangbereiche fort. Auf dem unteren Niveau des Friedhofszugangs finden sich 7 öffentliche Parkplätze. Die Zufahrt in die Rathaustiefgarage erfolgt direkt von der Kirchstraße aus und erschließt 12 weitere Stellplätze mit Elektro-Tankstellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *